WAS IST DER STREETBANDCONTEST?


Mit dem Streetbandcontest wollen wir die Streetbandszene in der Schweiz fördern und jungen Musikern mit ihren Formationen eine professionelle Plattform bieten. Grosses Vorbild für die aufkommende Szene sind die USA.

Was heisst «Streetband» Der Streetbrass Sound hat seinen Ursprung in New Orleans. Auch heutzutage gibt es viele erfolgreiche Bands aus New Orleans, wie beispielsweise die Hot 8 Brass Band, die Rebirth Brass Band oder auch die Dirty Dozen Brass Band. Zu den wohl bekanntesten amerikanischen Vertretern gehört die Youngblood Brass Band aus Wisconsin.

In Europa entwickelt sie die Szene in den letzten Jahren rasant. Vor allem im süddeutschen Raum und in Österreich feiern Bands wie Moop Mama, La Brassbanda oder HMBC seit mehreren Jahren grosse Erfolge. La Brassbanda konnte gar das Münchner Olympiastadion ausverkaufen. Bis heute haben sich zwei grosse Festivals etabliert, die Brass Wiesn’ in München und das Woodstock der Blasmusik in Ort im Innkreis in Österreich, welche beide mehrere zehntausende Fans anlocken. In der Schweiz ist diese Entwicklung ebenfalls spürbar. Mit Traktorkestar, das Molotov Brass Orkestar oder den Pfistermen’s Friends haben sich schon einige Bands etabliert und sind vermehrt in den Medien zu hören und zu sehen. Ein etabliertes Brass-Festival gibt es zurzeit in der Schweiz noch nicht.

Genau dieses Bedürfnis deckt der StreetbandContest. Dabei geht es uns nicht um Gewinn, sondern die Szene beim Schweizer Publikum bekannt zu machen. Hinter unserer Idee stehen etablierte Musiker, welche unsere Ideologie und unser Engagement fördern und unterstützen:

Dani Felber Jazz-Trompeter & Bandleader
Pepe Lienhard Musiker & Bandleader
Rüdiger Baldauf Trompeter & Dozent